Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

"Menschen vor Profite: Pflegenotstand stoppen!" in Groß-Umstadt

Wir waren am 13.05 im Rahmen der Kampagne "Menschen vor Profite: Pflegenotstand stoppen!" in Groß-Umstadt unterwegs um auf die schlechten Bedingungen in der Kranken- und Altenpflege, aber auch auf die konkrete Situation im Kreiskrankenhaus Groß-Umstadt selbst hinzuweisen.

Unsere Kandidatin zur Landtagswahl auf Platz 5 der Landesliste Christiane Böhm und unser Direktkandidat im Wahlreis 52 - Darmstadt-Dieburg II Tim Dreyer schildern im Interview die Probleme und zeigen Lösungsmöglichkeiten auf.

Wir fordern:
- 100 000 Krankenpflegerinnen und -pfleger mehr!
- Einen gesetzlichen Personalschlüssel!
- Den Ärztemangel und Krankenhausschließungen stoppen!
- 40 000 Altenpflegerinnen und -pfleger mehr!
- Kein Lohn unter 14,50 Euro in der Altenpflege!

Mehr Infos unter:
www.pflegenotstand-stoppen.de