Diese Website verwendet Cookies.
Skip to main content

Menschen vor Profite: Pflegenotstand stoppen!

DIE LINKE startet bundesweite Kampagne für gute Pflege

Terminhinweis:

DIE LINKE. Darmstadt-Dieburg stellt am 13. Mai ihre neue Kampagne „Menschen vor Profite: Pflegenotstand stoppen!“ mit einer Aktion der Öffentlichkeit vor. Ab 10 Uhr sind die Bürgerinnen und Bürger der Stadt Groß-Umstadt eingeladen, sich am Kreiskrankenhaus Krankenhausstraße 11, 64823 Groß-Umstadt) über die Kampagne zu informieren und ihre Forderungen für gute Pflege an die Bundesregierung zu richten.

Mit dem bundesweiten Start der Kampagne „Menschen vor Profite: Pflegenotstand stoppen!“ ab dem 12. Mai, dem Tag der Pflege, macht DIE LINKE Druck für gute Pflege im Krankenhaus und in der Altenpflege. Zum Kampagnenstart im Darmstadt-Dieburg erklärt der Kreissprecher Tim Dreyer:

„In der Alten- und Krankenpflege herrscht seit vielen Jahren Notstand. Die Zugeständnisse der großen Koalition reichen nicht! Mit unserer bundesweiten Kampagne „Menschen vor Profite: Pflegenotstand stoppen!“ machen wir Druck für mehr Pflegepersonal und eine gute Gesundheitsversorgung in Stadt und Land.

Kreissprecher Tim Dreyer weiter: „Keiner denkt gerne daran, alt oder krank zu werden. Umso wichtiger ist es, sich im Krankenhaus und in der Altenpflege in guten Händen zu wissen. Durch den jahrelangen Personalmangel bleiben Gesundheit und Menschenwürde auf der Strecke. Deswegen streitet DIE LINKE mit ihrer neuen Kampagne für diese Forderungen für gute Pflege:

  1. 100 000 Krankenpflegerinnen und Krankenpfleger mehr
  2. Gesetzliche Personalschlüssel
  3. Ärztemangel und Krankenhausschließungen stoppen
  4. 40 000 Altenpflegerinnen und Altenpfleger mehr
  5. Kein Lohn unter 14,50 Euro in der Altenpflege

Dabei wollen wir für gemeinsame Aktionen auch die Zusammenarbeit mit Gewerkschaften, Pflegebündnissen und anderen Initiativen suchen. Starten werden wir in Darmstadt-Dieburg am 13.Mai ab 10 Uhr vor dem Kreiskrankenhaus Groß-Umstadt“

Weitere Informationen zur Kampagne finden Sie im Internet unter: www.pflegenotstand-stoppen.de

Ansprechpartner/in für Rückfragen:
Kontakt: Tim Dreyer
Tel: 0152/52889062
Email: t.dreyer@dielinke-darmstadt-dieburg.de

 


Termine


Menschen vor Profite: Pflegenotstand stoppen!

DIE LINKE startet bundesweite Kampagne für gute Pflege

Terminhinweis:

DIE LINKE. Darmstadt-Dieburg stellt am 13. Mai ihre neue Kampagne „Menschen vor Profite: Pflegenotstand stoppen!“ mit einer Aktion der Öffentlichkeit vor. Ab 10 Uhr sind die Bürgerinnen und Bürger der Stadt Groß-Umstadt eingeladen, sich am Kreiskrankenhaus Krankenhausstraße 11, 64823 Groß-Umstadt) über die Kampagne zu informieren und ihre Forderungen für gute Pflege an die Bundesregierung zu richten.

Mit dem bundesweiten Start der Kampagne „Menschen vor Profite: Pflegenotstand stoppen!“ ab dem 12. Mai, dem Tag der Pflege, macht DIE LINKE Druck für gute Pflege im Krankenhaus und in der Altenpflege. Zum Kampagnenstart im Darmstadt-Dieburg erklärt der Kreissprecher Tim Dreyer:

„In der Alten- und Krankenpflege herrscht seit vielen Jahren Notstand. Die Zugeständnisse der großen Koalition reichen nicht! Mit unserer bundesweiten Kampagne „Menschen vor Profite: Pflegenotstand stoppen!“ machen wir Druck für mehr Pflegepersonal und eine gute Gesundheitsversorgung in Stadt und Land.

Kreissprecher Tim Dreyer weiter: „Keiner denkt gerne daran, alt oder krank zu werden. Umso wichtiger ist es, sich im Krankenhaus und in der Altenpflege in guten Händen zu wissen. Durch den jahrelangen Personalmangel bleiben Gesundheit und Menschenwürde auf der Strecke. Deswegen streitet DIE LINKE mit ihrer neuen Kampagne für diese Forderungen für gute Pflege:

  1. 100 000 Krankenpflegerinnen und Krankenpfleger mehr
  2. Gesetzliche Personalschlüssel
  3. Ärztemangel und Krankenhausschließungen stoppen
  4. 40 000 Altenpflegerinnen und Altenpfleger mehr
  5. Kein Lohn unter 14,50 Euro in der Altenpflege

Dabei wollen wir für gemeinsame Aktionen auch die Zusammenarbeit mit Gewerkschaften, Pflegebündnissen und anderen Initiativen suchen. Starten werden wir in Darmstadt-Dieburg am 13.Mai ab 10 Uhr vor dem Kreiskrankenhaus Groß-Umstadt“

Weitere Informationen zur Kampagne finden Sie im Internet unter: www.pflegenotstand-stoppen.de

Ansprechpartner/in für Rückfragen:
Kontakt: Tim Dreyer
Tel: 0152/52889062
Email: t.dreyer@dielinke-darmstadt-dieburg.de